5. Wilsdruffer Gardeausscheid:

Stolz wie Bolle …
… sind wir auf all unsere Teilnehmer und Teilnehmerinnen beim 5. Gardeausscheid der Wilsdruffer Narren.
Zum Saisonausklang und mittlerweile dritten Mal traten wir am 22.02.2015 in gleich drei Kategorien
erfolgreich an: Jugendgarde, Große Garde und Männerballett.
Unsere Minis starteten erstmalig in der Gruppe Jugendgarde und legten einen prima Auftritt hin. Um winzige
0,4 Punkte verfehlten sie den 1. Platz. Nichtsdestotrotz eine super Leistung! Auch unsere Garde schlug sich
wacker und ertanzte sich mit ihrem zackigen Gardemarsch den respektablen 3. Platz. Glückwunsch! Als
unsere schnuckeligen Matrosen die Tanzfläche betraten, tobte der Saal. Ihr Auftritt wurde mit dem 2. Platz
belohnt. Aber ganz egal, welche Platzierungen wir mit nach Bannewitz nehmen durften: Jungs und Mädels,
ihr seid unsere Sieger der Herzen!  
An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Tänzerinnen und Tänzern (von fünf bis fast fünfzig!), Eltern und
Trainerinnen für euer Engagement, euren Elan, eure Geduld und eure Unterstützung ganz herzlich
bedanken. Ihr seid spitze! Jetzt ist aber erst einmal Erholung angesagt. In diesem Sinne: Vielen Dank an
unser treues Publikum und unsere werten Sponsoren für fünf tolle Veranstaltungen.

Spaß mit Sinn:

Die Ice Bucket Challenge ist auch an uns Bannewitzer Karnevalisten nicht spurlos vorübergegangen.
Unsere Ministerin für Närrisches Ines rief uns im Sommer auf, den Spaß, sich auf möglichst kreative Weise
einen Eimer Eiswasser über den Kopf zu schütten, mitzumachen. Natürlich ließen wir uns nicht lumpen und
so entstanden viele lustige Videos. Auch wenn mit dieser besonderen Art Mutprobe viele witzige Momente
verknüpft sind, hat sie einen noch wesentlich ernsteren Hintergrund. Sie macht auf die Nervenkrankheit ALS
aufmerksam und fordert zum Spenden auf.
Schnell stand für uns fest, dass auch wir etwas für den guten Zweck tun wollen. Allerdings entschieden wir
uns für eine andere karitative Initiative, der unsere Spende zugute kommen sollte. Sonnenstrahl e. V.
kümmert sich um krebskranke Kinder und deren Angehörige, fängt sie auf, sobald die schreckliche
Diagnose gestellt wird. Sie organisiert verschiedenste Camps, Feierlichkeiten und Therapien, bietet aber
auch psychologische Beratung an, um das Leben der betroffenen Familien so angenehm wie möglich zu
gestalten. Auch ganz persönliche Herzenswünsche erfüllen sie. Da können wir nur sagen: Hut ab! Am
10.11.2014 war es dann endlich soweit. Wir übergaben unseren Spendenscheck und können abschließend
nur unsere Bewunderung für dieses Engagement aussprechen. 
Sich das Schicksal der Familien einmal ganz bewusst vor Augen zu führen, ändert so manches. Vor allem
lässt es die kleinen Unannehmlichkeiten des Alltags völlig bedeutungslos erscheinen. Und wie sieht es mit
Ihnen aus: Überlegen Sie noch oder spenden Sie schon?

Aktuell sind 59 Gäste und keine Mitglieder online

imp Impressum & Datenschutz    kont Kontakt     lock Login    admin Admin

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen